Das menschliche Auge


Kurzsichtigkeit

Abbildung ferner Objekte vor der Netzhaut, da meist die Baugröße des Auges (vglw.) groß ist.
Dadurch wird das betrachtete Objekt unscharf.



Die Lösung:

Mit einer Minus- bzw. Zerstreuungslinse wird wieder auf die Netzhaut abgebildet.
Das heisst, das Objekt wird wieder scharf gesehen.

Weitsichtigkeit

Abbildung ferner Objekte hinter der Netzhaut, da meist die Baugröße des Auges (vglw.) klein ist.




Die Lösung:

Mit einer Plus- bzw. Sammellinse wird wieder auf die Netzhaut abgebildet.


Alterssichtigkeit

Abbildung naher Objekte hinter der Netzhaut, da die Augenlinse nicht mehr elastisch genug ist.
Der zunehmende Verlust der Elastizität führt zu schwierigerer Einstellung auf verschiedene Sehentfernungen (Akkommodation).



Die Lösung:

Mit einer Plus- bzw. Sammellinse wird wieder auf die Netzhaut abgebildet (Nahbrille, Bifokal-, bzw. Gleitsichtglas).


Ihre Möglichkeiten:


1. Lesebrille
Die Lesestärke geht über das gesamte Glas. Die Ferne wird unscharf gesehen.

2. Bifokalglas (Zweistärken-Glas)

Es enthält einen Leseteil. Beim Blick geradeaus ist auch die Ferne scharf.

3. Gleitsichtglas

Das Gleitsichtglas ist die komfortabelste Lösung für das scharfe Sehen in Entfernungen.